Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Grundsatz

Mit der Annahme eines Angebots von Ins Leben Getragen - Trageberatung Pegau, Maria Guse (nachfolgend nur Trageberatung Pegau) erklärt sich der Besteller/Auftraggeber (im Folgenden Kunde genannt) bereit, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) anzuerkennen. Diese AGB sind in jedem Fall Vertragsbestandteil und gelten als stillschweigend übernommen, auch wenn der Vertrag nicht über das Internet zustande kommt. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind damit für jede Art des Vertragsabschlusses gültig. In aller Regel wird dem Kunden aber vor der Erbringung der Leistung durch die Trageberatung Pegau ein Beratungsvertrag zur Kenntmisnahme vorgelegt, in dem die AGB enthalten sind. Dieser (Beratungsvertrag) ist durch die Unterschrift beider Vertragsparteien (Trageberatung Pegau sowie des Kunden) zu akzeptieren.

 

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen zwischen dem Kunden und der Trageberatung Pegau, Maria Guse.

 

Buchung

Anmeldungen und Terminvereinbarungen per Telefon, E-Mail, Kontaktformular, SMS, Instagram-Nachrichten und in direkter persönlicher Kommunikation sind verbindlich und verpflichten zur Zahlung der entsprechenden Gebühr. Mit der Vereinbarung eines Termins oder einer Buchung akzeptiert der Kunde die vorliegenden AGB. Der Kunde erhält nach Terminabsprache eine Anmeldebestätigung per Email.

Ort der Vertragsdurchführung

Sofern nicht anders vereinbart, findet die Beratung beim Kunden oder den angegebenen Kursräumen statt. Kurse werden in aller Regel in den angegebenen Kursräumen stattfinden.

 

Preise

Für Beratungen und Kurse gelten die auf der Homepage unter “Preise” aufgeführten Beratungspreise. Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Neben den Beratungskosten fallen je nach Entfernung Fahrtkosten an, die sich wie folgt berechnen: Einfache Strecke laut kürzester Strecke Google Maps x 0,70 €/km .

Abweichende Preise sind im Vorfeld schriftlich festzuhalten und werden per Email seitens der Anbieterin bestätigt. Einspruch hierzu muss vor Inanspruchnahme des Angebotes erfolgen, Nachverhandlungen sind ausgeschlossen. Preisänderungen durch die Trageberatung Pegau werden 14 Tage im Voraus angekündigt. Bestehende Terminvereinbarungen bleiben davon unberührt.

Für den Verleih von Material, wie Tragetücher, Tragehilfen, Tragepuppen o.ä. wird eine Gebühr erhoben, die der Website unter "Preise" zu entnehmen ist. Bei Abweichungen vom bestehenden Preismodel z.B. durch Änderung der Anzahl oder Dauer der zu verleihenden Materialien, sind die Preise im Vorfeld direkt mit der Trageberatung Pegau abzusprechen (das gilt insbesonder für möglicherweise gewährte Rabatte).

 

Zahlungsmodalitäten/Zahlungsfälligkeiten/Zahlungsverzug

Die Anbieterin schreibt nach dem Beratungstermin eine Rechnung über die erbrachte Leistung. Diese ist nach Erhalt ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen zahlbar. Es wird Bar-Zahlung oder die Überweisung des Rechnugsbetrages akzeptiert. Die entsprechende Bankverbindung ist auf der Rechnung vermerkt. Bei Nichtwahrnehmen des Termins erhält der Kunde ebenfalls eine Rechnung (siehe dazu auch Abschnitt "Rücktritt").

Kommt der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt nicht nach, behält sich die Tragberatung Pegau vor, ein zweistufiges Mahnverfahren einzuleiten. Mit der ersten Mahnung werden Mahngebühren von 2,50 € fällig. Der Kunder erhält nach Eingang der ersten Mahnung weitere 14 Tage, um den Rechnungsbetrag zuzüglich 2,50 € Mahngebühren zu bezahlen. Kommt der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung weiterhin nicht nach, wird ein zweiter Mahnbescheid versandt. Der Kunde erhält abermals 14 Tage Zeit den Rechnungsbetrag zuzüglich 5,00 € Mahngebühren zu bezahlen. Kommt er dieser Aufforderung nicht nach, werden durch einen Rechtsanwalt rechtliche Schritte gegen ihn (den Kunden) eingeleitet.

Die Nachbetreuung per Telefon, Mobil und Email zum gelernten Inhalt der Beratung ist kostenlos. Die Nachbetreuung kann täglich ab 8:00 Uhr (MEZ) und bis 18:00 UHR (MEZ) erfolgen. Zeiten darüber hinaus sind ein freiwilliges Angebot des Anbieters. Der Anbieter behält es sich vor das freiwillige Angebot der kostenlosen Nachbetreuung in bestimmten Fällen ohne Angabe von Gründen zurück zu ziehen.

 

Rücktritt

Eine Beratung sowie Kursangebote sind Dienstleistungen, die mit organisatorischem und finanziellem Aufwand verbunden sind. Die Stornierung eines Termins kann bis 24 Stunden vor dem Termin kostenfrei erfolgen. Dies muss in jedem Fall schriftlich passieren. Danach wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% der Beratungsgebühr fällig. Wird innerhalb von 14 Tagen ein Ersatztermin vereinbart, wird der Betrag verrechnet. Bei Nichtwahrnehmen des Termins ohne vorherige schriftliche Absage/Rücktritt wird die gesamte Beratungsgebühr fällig. Die fällige Beratungsgebühr richtet sich nach der vorher gebuchten Leistung (Kurse) bzw. bei Einzelberatungen an der im Vorgespräch veranschlagten Beratungsdauer.

Die Trageberatung Pegau behält sich vor Termine aus gesundheitlichen oder anderen nicht näher zu nennenden Gründen absagen zu können. Sie wird in diesem Fall einen Ersatztermin anbieten.

 

Verantwortungsbereich bei einer Beratung

Die Verantwortung der Trageberatung Pegau, Maria Guse liegt ausschließlich in einer fachkundigen, herstellerunabhängigen Beratung und Begleitung.

Es liegt ausdrücklich in der Verantwortung des Kunden auf gesundheitliche Probleme oder andere Besonderheiten hinzuweisen, welche für die Beratung und Begleitung relevant sind. Außerdem hängt der Erfolg der Beratung maßgeblich vom Kunden und dessen Motivations- und Aufnahmebereitschaft ab, das vermittelte Wissen während und auch nach der Beratung entsprechend anzuwenden und umzusetzen.

Um den Beratungserfolg festzuhalten wird am Ende der Beratung das fertige Ergebnis fotodokumentiert. Dieser Fotonachweis dient zum einen zu Weiterbildungszwecken, dabei erhält der Kunde innerhalb der Datenschutzerklärung die Möglichkeit, dass sein Bild anonymisiert dargestellt wird. Desweiteren dient der Fotonachweis zur Absicherung der Trageberatung Pegau, Maria Guse vor rechtlichen Schritten seitens des Kunden gegenüber der Trageberatung Pegau, Maria Guse. Durch das Foto soll auch zu einem späteren Zeitpunkt der Nachweis erbracht werden, dass der Gegenstand/Inhalt der Beratung korrekt vermittelt und angewendet wurde (siehe dazu auch Absatz "Haftungsausschluss").

 

Leistungsumfang bei einer Beratung

Gegenstand des Auftrages ist die im Vorgespräch vereinbarte Beratungstätigkeit. Für den Erfolg der Beratung bzw. bei der Anwendung des Erlernten wird keine Garantie seitens der Trageberatung Pegau übernommen.

 

Haftungsausschluss

Der Kunde ist verpflichtet der Trageberatung Pegau, Maria Guse alle Besonderheiten wie z.B. Erkrankungen, die zu einer Beeinträchtigung der Beratung und Begleitung führen könnten, vor der Beratung mitzuteilen.
Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die in der Beratung erlernten Techniken gewissenhaft zu üben und ordnungsgemäß auszuführen. Der Anbieter haftet nicht für (Folge-) Schäden, die mittelbar oder unmittelbar durch ein Unterlassen der Informationspflicht oder ein fehlerhaftes Durchführen auftreten. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Haftung für unsachgemäßes Tragen des Babys wird nicht übernommen. Es wird keine Haftung für Unfälle jeglicher Art vor, während und nach dem Angebot gegenüber Kunden und Dritten übernommen. Für Zerstörungen, Beschädigungen oder Abhandenkommen von Sachen und Gegenständen wird keine Haftung übernommen, auch nicht, wenn diese Gegenstände in die Obhut der Anbieterin gegeben werden. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden kann Trageberatung Pegau das Kind des Kunden während der Beratung tragen. Die Trageberatung Pegau, Maria Guse übernimmt auch in diesem Fall keinerlei Haftung, ausgenommen bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

 

Schlussbestimmungen

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, bleibt davon die Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll diejenige wirksame Regelung treten, deren Wirkung der Zielsetzung am nächsten kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen Bestimmung verfolgt haben. Dies gilt entsprechend für den Fall, dass sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als lückenhaft erweisen.

 
Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Trageberatung Pegau behält sich vor, die AGB jederzeit ändern und anpassen zu können. Der Kunde willigt ein, über Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur per Veröffentlichung über die Homepage informiert zu werden.